Fragen & Antworten

Wo erreiche ich ausländische Fachkräfte mit einer Stellenanzeige am besten?

Sie haben grundsätzlich verschiedene Möglichkeiten, Bewerber*innen im Ausland mit Ihrer Stellenanzeige zu erreichen. Im Idealfall nehmen Sie mehrere Angebote wahr, um Fachkräfte aus dem Ausland schneller zu finden. Damit potenzielle Bewerber*innen die Anforderungen an die Stelle sowie die Details verstehen können, verfassen Sie Ihre Stellenanzeige auf Englisch oder bestenfalls in der Sprache, die potenzielle Bewerber*innen sprechen. 

Ihre Stellenanzeigen können Sie bei Ihrem örtlichen Arbeitgeber-Service der Bundesagentur für Arbeit melden. Diese wird dann in die Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit eingestellt. Zusätzlich können Sie dabei angeben, dass Ihre Stellenanzeige auch in der Jobbörse von „Make it in Germany“, dem Informationsportal der Bundesregierung für Fachkräfte aus dem Ausland, veröffentlicht werden soll. Das Portal „Make it in Germany“ erreicht monatlich über 200.000 Fachkräfte weltweit.

Ihre Stellenanzeige können Sie auch direkt selbst über die Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit melden und dort auch die Veröffentlichung in weiteren Börsen, zum Beispiel auf „Make it in Germany“, steuern. Ebenfalls möglich ist, dass Sie die Anzeige unmittelbar auf „Make it in Germany“ veröffentlichen. Darüber hinaus bieten sich ggf. auch internationale Online-Jobbörsen an, um Ihre Stellenanzeige zu veröffentlichen.