Das Projekt

„Unternehmen Berufsanerkennung“ (UBA)

Wir informieren Unternehmen rund um die Anerkennung ausländischer Abschlüsse und helfen bei Fragen zur Einstellung und Beschäftigung von ausländischen Fachkräften weiter. Mithilfe der Berufsanerkennung werden Fähigkeiten, Kenntnisse und Fertigkeiten eines ausländischen Abschlusses transparent. So lassen sich neue Fachkräftepotenziale erschließen.

Zuwendungsgeber
Initiatoren
Dachmarke
Projektverantwortliche

Informieren, vernetzen und unterstützen – das Projekt im Überblick

Für viele Unternehmen und Betriebe stellen sich Fragen im Zusammenhang mit der Fachkräftesicherung und der Beschäftigung von ausländischen Fachkräften. Das Projekt „Unternehmen Berufsanerkennung“ unterstützt Sie hier als Wegweiser und Orientierungsgeber: Wir geben Antworten, kennen den richtigen Ansprechpartner, klären auf über das Verfahren zur Anerkennung ausländischer Abschlüsse und sensibilisieren für die Chancen der Berufsanerkennung für Arbeitgeber.

Über uns

„Unternehmen Berufsanerkennung“ wurde als Kommunikationsoffensive zur Berufsanerkennung initiiert und ist Anfang 2019 in eine zweite Laufzeit gestartet. Unter einer gemeinsamen Dachmarke sind wir nun mit zwei unterschiedlich ausgerichteten Projekten jeweils für Unternehmen aus den Bereichen Industrie/Handel und Handwerk da. Gefördert werden wir vom Bundesbildungsministerium.

Mehr erfahren

Das Team

Wer hinter „Unternehmen Berufsanerkennung“ steht, erfahren Sie hier. Lernen Sie uns kennen und finden Sie den/die passende/n Ansprechpartner/in. Kontaktieren Sie uns gerne direkt bei Fragen.

Mehr erfahren

Berufsanerkennung einfach erklärt

Die Berufsanerkennung ist ein rechtssicheres Verfahren, das es Unternehmen ermöglicht, die Kompetenzen und Fähigkeiten von Fachkräften mit ausländischen Berufsabschlüssen einzuschätzen. Wie Berufsanerkennung in Deutschland funktioniert und wieso es bei der Fachkräfteeinwanderung relevant ist, Berufsabschlüsse anerkennen zu lassen, lesen Sie hier.

Mehr erfahren