Fragen & Antworten

Wer kann das Anerkennungsverfahren beantragen?

Das Verfahren zur Überprüfung der Gleichwertigkeit einer ausländischen Berufsqualifikation nach dem „Anerkennungsgesetz“ (Gesetz über die Feststellung der Gleichwertigkeit von Berufsqualifikationen, kurz: BQFG) kann jede Person beantragen,

  • die über einen ausländischen Berufsabschluss verfügt, der im Ausland staatlich anerkannt ist
  • oder ein Studium im Ausland abgeschlossen hat, 
  • und beabsichtigt, in Deutschland zu arbeiten. 

Ein Antrag auf Anerkennung kann unabhängig von der Staatsangehörigkeit und vom Aufenthaltsstatus gestellt werden, auch vom Ausland aus. Eine Anerkennung nur aufgrund von Berufserfahrung ist nicht möglich. Das bedeutet: Ungelernte oder angelernte Personen, die über keinen Berufsabschluss aus einem anderen Staat verfügen, können das Verfahren nicht nutzen.

Auch auf der Webseite der IHK FOSA (Foreign Skills Approval) können Sie nachlesen, wer genau antragsberechtigt ist.

Weitere hilfreiche Informationen finden Sie unter: