2 minutes reading time (426 words)

Wir stellen vor: Unternehmenspreisträger Opconnect Kommunikationsnetze GmbH

©Jens Gyarmaty

Die Opconnect Kommunikationsnetze GmbH setzen vorbildlich die berufliche Anerkennung als Instrument der Fachkräftesicherung und Mitarbeiterbindung ein. Für ihr betriebliches Engagement in diesem Bereich wurde das Unternehmen mit dem Unternehmenspreis »Wir für Anerkennung« ausgezeichnet.

„Bei uns ist es Normalität, dass alle Fachkräfte Hand in Hand miteinander arbeiten. Alle neuen Mitarbeiter, ob aus dem In- oder Ausland, erhalten bei uns die gleiche Chance. Sie bekommen anfangs Zeit, um sich entwickeln zu können, werden gefördert und erhalten am Ende der Einarbeitung die gleiche Verantwortung. Um sich in den gemischten Teams gegenseitig unterstützen zu können, muss auf der Baustelle Deutsch gesprochen werden." (Sandra Oswald, Geschäftsführerin)

Kingsford Effisah, ein gelernter Elektroniker aus Ghana, ist einer von vielen Fachkräften, die dringend benötigt werden. Voraussetzung für eine Anstellung als Fachkraft ist zunächst jedoch die berufliche Anerkennung. Mit der Opconnect Kommunikationsnetze GmbH hat Herr Effisah aber einen guten Partner an seiner Seite gefunden. Das Elektrotechnikunternehmen aus dem brandenburgischen Neuenhagen bei Berlin sieht sich bewusst nach ausländischen Bewerberinnen und Bewerbern um und nutzt die berufliche Anerkennung, um Fachkräfte zu gewinnen.

Opconnect wertete zunächst gemeinsam mit Kingsford Effisah das Ergebnis seines Antrags auf Gleichwertigkeitsfeststellung aus. Gemeinsam mit ihm und seiner Frau loteten sie die Möglichkeiten einer Anerkennung seines Abschlusses aus. Dabei wurden sie tatkräftig von der Handwerkskammer Frankfurt (Oder) und dem IQ Netzwerk unterstützt. Ein gemeinsam abgestimmter Qualifizierungsplan ebnete ihm schließlich den Weg in das Unternehmen. Neben den Kursen zur Nachqualifizierung nahm der Mitarbeiter auch an einem Pilotkurs vom Projekt „Fachkräfte sichern im Elektrotechnikerhandwerk" teil, der ihm die deutschen Fachbegriffe für seinen Bereich vermittelte. Die Firma stellte dafür kostenlos den firmeneigenen Schulungsraum und Verpflegung zur Verfügung. Von dem Kurs profitierte nicht nur Herr Effisah, sondern auch weitere ausländische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der eigenen Firma sowie Angestellte benachbarter Firmen. Gerade die sprachliche Sicherheit im Berufsalltag hat den Mitarbeiter gestärkt und ihm mehr Selbstvertrauen geschenkt. Mit Teamevents und regelmäßigen Festen sorgt das Unternehmen darüber hinaus für den Zusammenhalt in der Belegschaft und den Austausch unter allen Kolleginnen und Kollegen.

Da Deutsch die gemeinsame Sprache der aus 10 Nationen stammenden 35-köpfigen Belegschaft ist, legt das Unternehmen besonderen Wert auf gute Deutschkenntnisse. Es fördert den Spracherwerb umfangreich, indem es den Unterricht finanziert und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dafür freistellt. Neben der Unterstützung in beruflichen Belangen und beim Spracherwerb steht die Firma auch bei weiteren Fragen zur Seite. Ob Behördengänge oder die Suche nach einer Wohnung und einem Kindergartenplatz – Opconnect begleitet Herrn Effisah und seine ausländischen Kolleginnen und Kollegen auch bei privaten Angelegenheiten. Denn eine gute Integration zahlt sich auch für das Unternehmen aus, das mit ihm einen qualifizierten Elektroniker gewinnen konnte.

Wir stellen vor: Unternehmenspreisträger Alwo Alte...
Unternehmenspreis »Wir für Anerkennung«

Ähnliche Beiträge

© 2018 Unternehmen Berufsanerkennung